Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Abenteuer Tokyo
  • Abenteuer Tokyo
  • : Unser Abenteuer mehrere Jahre nach Japan zu gehen und alles hinter uns zu lassen.
  • Kontakt

Profil

  • Jack
  • Jack: Koch, Kfz-Meister, Deutschlehrer,  Zweirad-Verrückt, Gourmet
/////Susanne: Financial Controller, Erbsenzähler, Leseratte, Diamonds are her best friend, Gourmet
  • Jack: Koch, Kfz-Meister, Deutschlehrer, Zweirad-Verrückt, Gourmet /////Susanne: Financial Controller, Erbsenzähler, Leseratte, Diamonds are her best friend, Gourmet

Tokyo Metro Plan

Archiv

20. November 2010 6 20 /11 /November /2010 01:00

Konnichi wa,

 

vor kurzen besuchten wir die diesjährige Design Sight Ausstellung in Roppongi Midtown.

K800 IMG 0737

 Erfreulicherweise war die Ausstellung kostenlos und durch die clevere räumliche Aufteilung gar nicht so überlaufen. Wenn es in Japan etwas umsonst gibt ist das in der Regel mit sehr langen Warteschlangen verbunden …

Als erstes zog es uns in den 5.Stock zu den preisgekrönten Industrie Design Exponaten. Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass die japanischen Hersteller da allesamt vertreten waren und wohl jeder irgendwie berücksichtigt wurde.

Bilder-2010 0707

So war Honda mit dem neuen CRV Sportwagen und auch mit dem Scooter PCX ausgezeichnet worden. Aber auch Sony, Nissan oder auch Toyota waren vertreten. Und so gab es vom Kugelschreiber bis zum hightech Auto der Zukunft alles zu bestaunen. Nett gemacht.

Bilder-2010 0738

Im Erdgeschoss ging es da schon turbulenter zu. Die Installationen im Aussenbereich vor dem Starbucks schienen nur Einzelne Handy Verrückte zu interessieren. Die aktuellen Glitter und LED bestückten, grell bunten Teile sind nun auch nicht jedermanns Sache. Wie in der Disco, wenn man in die Spiegelkugel blinzelt – so kommt mir das vor.

Bilder-2010 0736

Drinnen stellten wir uns auch gleich an um einen hightech Scherenschnitt von uns zu bekommen. KLASSE gemacht! Vor einer von hinten beleuchteten Milchglas Wand wurde mit einer Digicam ein Bild gemacht und dann auf einem Plotter ausgedruckt. Auf schwarzer Folie, als Abziehbild.

K640 Scherenschnitt

Gleich nebenan konnte, wer es denn nötig hatte, eine Puppe drücken, die auf die 'Zuwendung' reagierte. Hmmm...... hoffentlich wird das nicht die Zukunft. Dann sitzen wir vereinsamt vor dem Internet und bekommen unsere Streicheleinheiten vom gefühlsechten Roboter. Echt ätzend diese Vorstellung!

Bilder-2010 0729

Da imponierte mir die aus recycelten PET Flaschen hergestellte Hydrokultur schon mehr. Nie mehr das Giessen vergessen. Und trotzdem glückliche Pflanzen. Und von mir hätte diese Innovation den 1. Preis bekommen – ich so ganz ohne grünes Händchen.

K800 IMG 0732

Die angrenzende Kuppel mit bunten Lampen hatte es mir jedoch besonders angetan. Seht Euch das mal an:

 

 

Origami und Roboter interaktiv und intelligent verbunden. Ein Bewegungssensor, der bei Annäherung die 'Blüte' der gefalteten Kunstpflanze über eine filigrane, Servo betriebene Mechanik öffnet und schliesst und auch noch eine Kettenreaktion bei den benachbarten 'Pflanzen' hervorruft. Genial! Vom Australier Matthew Gardiner in Deutschland im Rahmen eines Künstlerdorfes geschaffen. Dies ist bereits die 3. Generation der biomechanischen Kunstwerke und wohl die erste, die auch vermarktet werden könnte. Generation 2 war ins Internet eingebunden und die Interaktion der User bewirkte die Bewegungen der Origami. Ein Tasten Click faltete also gleichzeitig Tausende winziger Origami Folds. Toll. Kunst und Netz in einer Symbiose.

Bilder-2010 0726

Nach all der Kultur gönnten wir uns einen leckeren Lunch beim Italiener und träumten ein wenig von der Amalfi Küste und vom kleinen Fischrestaurant direkt am Wasser und der im Mittelmeer versinkenden Sonne im Hintergrund. Gefühlsecht.

 

Sayonara

 

Jack-san

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare