Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Abenteuer Tokyo
  • Abenteuer Tokyo
  • : Unser Abenteuer mehrere Jahre nach Japan zu gehen und alles hinter uns zu lassen.
  • Kontakt

Profil

  • Jack
  • Jack: Koch, Kfz-Meister, Deutschlehrer,  Zweirad-Verrückt, Gourmet
/////Susanne: Financial Controller, Erbsenzähler, Leseratte, Diamonds are her best friend, Gourmet
  • Jack: Koch, Kfz-Meister, Deutschlehrer, Zweirad-Verrückt, Gourmet /////Susanne: Financial Controller, Erbsenzähler, Leseratte, Diamonds are her best friend, Gourmet

Tokyo Metro Plan

Archiv

29. Juni 2010 2 29 /06 /Juni /2010 03:52

 

Konnichi wa,

 

zur Ankurbelung der Wirtschaft hatte unser letzter Ministerpräsident – wie hiess der gleich noch? – beschlossen jedem Bürger 12000 Yen auszuzahlen.  Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch kein eigenes Konto und wir benutzten Susannes als Familienkonto und jeder hatte seine eigene Bankkarte. Diese kopierte ich dann auch für den Antrag auf das erfreuliche staatliche Geschenk und hoffte, dass ich alles richtig gemacht hatte beim Antrag ausfüllen. Mehrmals musste ich die Hotline bemühen und auch noch die freundliche Dame unserer Hausbank belästigen. Aber geschafft. Das Gleiche für Susanne und die hatte auch nach kurzer Zeit ihr Geld auf dem Konto......und ich????

K800 IMG 8518

Die Wochen vergingen und ich machte mich also auf den Weg zum Amt, Ward Office genannt. 70er Jahre DDR Stil würde ich sagen, Plattenbau, aber gleich half mir ein freundlicher junger Mann und nach einigem hin und her erklärte er mir freudestrahlend, dass das Geld bereits auf dem Weg ist. Fragend sah ich ihn an und er erklärte mir, dass ich ja vor kurzem ein neues Konto eröffnet habe und darauf hätten sie das Geld überwiesen. Hmmmmm.....

K800 IMG 8511

Tatsächlich eröffnete ich eine Woche vorher ein eigenes Konto, da auch die Schule den Lohn nicht auf Susannes Konto überweisen wollte. Die Kontodaten kannte bisher nur ich und meine Bank.....ach ja und natürlich Väterchen Staat. Ist ja auch ganz klar!? Aber diesmal zu meinem Gunsten. Wer wollte sich denn da beschweren?

Die 12000 Yen Geschenk habe ich noch am gleichen Tag in neue gefräste Handhebel und einen edlen Kettenschutz für die Suzuki investiert :-)))) Danke Herr Hatoyama – so hiess er, der ehemalige, grosszügige Cheffe, den sie schon wieder abgesägt haben.

K800 IMG 8468

Letztens kam Susanne nach Hause und berichtete höchst erfreut, dass sie in den heiligen Hallen der Mitsui Bank war und sogar den super Safe betreten durfte. Alle Schliessfächer angesehen, und das nach dem grossen Beben von einem Architekten aus San Francisco erbaute, in europäischem Stil gehaltene Gebäude besichtigt. Klasse.

K800 IMG 8471

Der Safe ist wie in den amerikanischen Gangsterfilmen gebaut und seine mächtigen Angeln sind so fein gearbeitet, dass Susanne die tonnenschwere Türe alleine schliessen konnte. Beeindruckend. Und noch viel beeindruckender finde ich wie lässig die Banker hier mit ihren Geheimnissen umgehen.

K800 IMG 8480

Hier darf man eben mal alle Sicherheitseinrichtungen fotografieren und dort gibt man einfach die Bankdaten an den Staat weiter – auch wenn es zu meinem Vorteil war – eine Frechheit.

 

Sayonara

 

Jack-san

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Bubi 06/29/2010 15:38


Hier trifft wieder mal zu: "Wenn man keine Ahung hat, einfach mal die..."

Niemand wird aufgrund dieser Photos in der Lage sein, schneller oder erfolgreicher diesen Safe zu knacken. Bitte erst mit der Materie beschäftigen oder sich erkundigen. ^^

Und bitte mal diese "Jack-San" abestellen. Denke es sollte bekannt sein, dass man sich im Normalfall selber keine Suffixe an den Namen anhängt, auch wenn es schick Japanisch klingt.

So nun gehts mir besser =)


Jack 07/01/2010 07:00



Hallo Bubi,


 "Wenn man keine Ahung hat, einfach mal die..."
das gebe ich gerne zurrück. Sicherlich bist Du hier nicht als Japanologe - sondern als Safespezialist gelandet.  Ausserdem gehörst Du zu denen die sich hier im Netz tummeln und natürlich ein
Pseudonym verwenden und sicherlich wird man von Dir auch kein Bild im Netz finden, weil es ja so gefährlich ist. Und wenn dann noch mit geschwärztem Balken. Und ich werde mir ganz sicher meine
Freiheit nehmen und unterschreiben wie ich will. Wenn ich das auf Deutsch mit Euer Herr Müller mache, dann wäre das grammatikalisch auch falsch und bei einem BLOG trotzdem angebracht - mein
lieber Herr Oberlehrer.....


Schöne Grüsse Jack-san