Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Abenteuer Tokyo
  • Abenteuer Tokyo
  • : Unser Abenteuer mehrere Jahre nach Japan zu gehen und alles hinter uns zu lassen.
  • Kontakt

Profil

  • Jack
  • Jack: Koch, Kfz-Meister, Deutschlehrer,  Zweirad-Verrückt, Gourmet
/////Susanne: Financial Controller, Erbsenzähler, Leseratte, Diamonds are her best friend, Gourmet
  • Jack: Koch, Kfz-Meister, Deutschlehrer, Zweirad-Verrückt, Gourmet /////Susanne: Financial Controller, Erbsenzähler, Leseratte, Diamonds are her best friend, Gourmet

Tokyo Metro Plan

Archiv

31. Juli 2008 4 31 /07 /Juli /2008 12:18
Konnichi wa,
es ist 05:45 Uhr und die Sonne scheint schon eine gute Stunde. Meine Frau steht auf – wie jeden Morgen. Ich wache auf und sie bekommt noch einen Abschiedskuss bevor ich wieder in einen tiefen Schlaf falle. Dies Ritual wiederholt sich jeden Morgen. Leider an viel mehr Morgen als in Deutschland. Tja – das japanische System der freien Tage ist grundlegend anders als bei uns. Von sozial keine Spur.
Es gibt pro Jahr festgelegte freie Tage (108 Tage für 2008) und da sind die Wochenenden, die Feiertage, die Krankheitstage, der Urlaub und alle Anderen freien Tage inkludiert. Wenn Susanne also jedes Wochenende frei macht hat sie praktisch nur noch drei Wochen Urlaub. Sie muss dann an den Feiertagen arbeiten um mit mir 10 Tage in Urlaub fahren zu können. Dies funktioniert allerdings nur wenn sie in diesem Jahr nicht krank wird und dadurch ihre freien Tage verbrät. Hoffentlich wird sie auch nicht länger als ein paar Tage krank – dann können wir die Miete des nächsten Monats nicht mehr bezahlen……. (können wir natürlich schon – aber mancher Japaner nicht……), denn es gibt keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfalle. Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld – Fehlanzeige.
Wenn wir krank werden müssen wir 10% jeder Arzt Rechnung selbst bezahlen. Das sollten wir in Deutschland auch einführen! Dann würde jeder seine Rechnung prüfen bevor er seinen Anteil bezahlt……und die Ärzte könnten nicht mehr abrechnen was sie wollen. Und zur Gaudi geht dann auch keiner mehr hin………

ABER wenn wir zum Einkaufen gehen zahlen wir nur 5% MwSt. – das ist sensationell. ABER auch dies wird sich nicht mehr lange halten lassen, da die Überalterung wie bei uns fortschreitet und die Renten nicht mehr bezahlbar sind. Traurig aber wahr. Auch hier keine Kapitaldeckung der Rente!!!
Es ist gegen 19:00 Uhr und ich koche wie jeden Tag leckeres japanisches Futter, nachdem ich auch wie jeden Tag frisch eingekauft habe. Die gestresste Managerin kommt im Schnitt gegen 19:30 Uhr heim und streckt erst mal alle Viere von sich. Nachdem aber feine Düfte aus der Küche wehen – will sie meist noch naschen und so futtern wir doch öfters noch gemeinsam. Ein Gläschen trockener Kalifornier für die Dame und ein japanisches Weissbier für den Herren runden den Abend ab. Gegen 22:00 Uhr ruft dann langsam das Sandmännchen und ein harter Tag meiner Erbsen zählenden Frau geht zur Neige.

Nebenbei muss Susanne alle Geschäfte des täglichen Lebens mit abwickeln. Ohne ihre Sekretärin wäre dies unmöglich. An dieser Stelle auch herzlichen Dank an Chie. Ich leere jeden Tag den Postkasten aus und Susanne nimmt dann die für uns unleserlichen Schriften mit ins Büro. Chie checkt die Dokumente und sortiert diese aus und gibt entsprechende Hilfestellung. Wirklich sensationell die junge Dame. Nebenbei koordiniert sie alle Termine, kümmert sich um das Wohlergehen meiner Gattin, checkt ob sie schon zu Tisch war und ist immer auf dem Laufenden was den nächsten Termin angeht. So eine Kollegin ist echt ein Traum. Aus Frauensicht zumindest...
Heute habe ich Chie einen Münchner Bären in Lederhose, der ein Prosit der Gemütlichkeit singt - wenn man ihn drückt - eingepackt und ein Paar Dankes Grüsse mit dazu geschrieben. Sie hat es sich verdient. Morgen wird sie uns helfen die fällige Rechnung für mein Mopped zu bezahlen. Sie hätte sich viele, viele, Bären verdient. Wenn nicht noch mehr……. Viele, viele, viele, viele……noch grössere Bären.

Sayonara

Jack san

Neue Bilder gibt es unter Aktuell

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare